0

Unser Hort ist derzeit in der Kooperationsschule des Landkreises eingemietet. Der Nachwuchs steigt. Die Schule benötigt bald die Räume. Unser Hort wird weichen, aber auch wachsen, müssen. Es ist unsere Pflicht eine Alternative zu schaffen. Daher müssen wir ein neues Hortgebäude bauen. Ein Neubau neben der KiTa ist langfristig günstiger. Aber trotzdem teuer.

  • Insgesamt 110 Hort-Plätze (derzeit 83)
  • Zusätzlich 40 weitere KiTa-Plätze
  • Ca. 120m² Multifunktionsraum für Veranstaltungen
  • Dauer: Ca. 2 Jahre (abhängig von Finanzierung!)
  • Kosten: Kosten: 6,2 Mio. € eingeplant (Stand: 16.08.2021)

Posted new comment

Unter der Annahme es wird ein neues Hortgebäude geben: Wie soll unser Baby heißen? Falls geplanter Anbau zur KiTa „Rhinspatzen“ der Hort mit gleichem Namen? Hort „Rhinspatzen“? Oder ein neuer Name? Falls wir eine Tendenz zu einem neuen Namen entwickeln, sympathisiere ich mit einer Namensgebung unter Beteiligung der Öffentlichkeit analog zu https://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Nauen/Neue-Kita-in-Berge-erhaelt-einen-Namen. Für Namensvorschläge ist es noch etwas früh, aber ich freue mich auf Gedanken dazu.

Prognose aus 2019 von 4,5 Mio. € auf Stand 16.08.2021 angepasst: 6,2 Mio. € eingeplant. Infografik ausgetauscht.

Während wir im Jahr 2019 noch prognostiziert hatten, dass das Gesamtvolumen für den neuen Hort bei ca. 4,5 Mio. Euro liegen könnte, wurden im Haushalt für 2021 bereits 5,0 Mio. Euro u.a. aufgrund gestiegenem Baupreisindex eingeplant. Die bei der Ausschreibung im Sommer 2021 eingegangenen Angebote spiegeln leider die allgemeine Teuerung am Markt, insbesondere Rohstoffe, wider. Somit hat die SVV-Friesack am 16.08.2021 den 1. Nachtragshaushalt für das Jahr 2021 beschlossen. Dieser sieht vor, dass für den Hortneubau nunmehr ein Gesamtvolumen von 6,2 Mio. Euro eingeplant ist. Zumindest konnten parallel weitere 0,8 Mio. Euro Fördermittel akquiriert werden, welche die Teuerung z.T. abfedern.
„Über die Jahre 2019 bis 2021 wird nun für den Hortneubau ein Gesamtvolumen in Höhe von 6,2 Mio. Euro eingeplant. Die Finanzierung setzt sich aus 1,2 Mio. Euro Fördermittel, aus 3 Mio. Euro Kreditaufnahme und 2 Mio. Euro Eigenmittel zusammen.“ Quelle Ratsinformationssystem: 1. Nachtragshaushalt Stadt Friesack 2021: https://ratsinfo.amt-friesack.de/ti-2/listen/Beleg_e202125DA79A12A8CF02CD216FE47343D86EBAN28_g.pdf insbesondere Seite 11 und 12 des PDF-Dokuments (Seite 2 und 3 Vorbericht).
Öffentliche Bekanntmachung des Beschlusses im Amtsblatt Nr. 21/2021: https://daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/6/6/5/8/9/2/amtsblatt_fuer_das_amt_friesack_nr._21.pdf

Bericht Verwaltung in HA-Sitzung 05.10.2021 ÖT TOP 18: Erste sichtbare Baumaßnahmen haben planmäßig begonnen, alle Bauverträge unterzeichnet, die Baugrube wird natürlich noch wachsen. Offizielle Grundsteinlegung und Information der Öffentlichkeit in Planung, in Abstimmung mit Bauablaufplan – vermutlich noch 2021.

„Heute Grundsteinlegung Hortneubau in der Stadt Friesack. Wenn in weit entfernter Zukunft Archäologen die Zeitkapsel ausgraben, werden sie dann wohl ausgestorbene Dinge finden: Eine auf Papier gedruckte Zeitung – die letzte seiner Art, einen USB-Stick – mit allen politischen Entscheidungen für den Hortneubau, und etwas Bargeld – die letzten Münzen der wegen dem Hort nun leeren Stadtkasse. Und für den Fall, dass es trotz aller Vorkehrungen doch Coronaviren in die Zeitkapsel geschafft haben sollten und beim Öffnen die nächste Pandemie auslösen: Der passende Corona-Test und eine FFP2-Maske gleich dazu.😉

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten. Insbesondere die Bauverwaltung hat Großartiges geleistet. Trotz aller Widrigkeiten sind wir weiterhin im Zeitplan. Eröffnung für Februar 2023 geplant.

Unser aktueller Hort ist derzeit in der Kooperationsschule des Landkreises eingemietet. Der Nachwuchs steigt. Die Schule benötigt bald die Räume. Unser Hort wird weichen, aber auch wachsen, müssen. Es ist unsere Pflicht eine Alternative zu schaffen. Daher müssen wir ein neues Hortgebäude bauen. Und das tun wir jetzt. Insgesamt werden 110 Hort-Plätze und 40 weitere Kita-Plätze geschaffen. Es ist auch ein Ca. 120m² Multifunktionsraum für Veranstaltungen vorgesehen. Was jetzt gebaut wird, ist das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs und Ausschreibungen. Günstig wird es nicht. Wir gehen von einem Gesamtvolumen von 6,2 Mio. aus. Der Großteil über Kreditaufnahme und Fördermittel. Auch ist noch nicht genau abzusehen, wie sich das auf die Kita- und Hortgebühren auswirken wird. Voraussichtlicher Eröffnungstermin ist der 21.02.2023. Derzeit ist man, aber auch nur dank maximaler Bemühungen aller Beteiligten insbesondere der Verwaltung, im Zeitplan. Einfach ist das Vorhaben nicht: Zeitdruck, hohes Volumen, Corona-Krise, Rohstoffknappheit und steigende Baupreise. Ich hoffe die Einwohnerinnen und Einwohner haben Verständnis für diese Mammutaufgabe und dass es deswegen an anderen Stellen nicht so schnell geht, wie man sich das wünscht.
Der Hortneubau ist alternativlos und es wird ein wunderbares Gebäude, welches viele Generationen, auf vielfältige Weise, beschäftigen wird.“

https://www.facebook.com/koepernick.friesack/posts/1413625685698781

Add a Comment